Startschuss für Deutschlands größten bundesweiten Ehrenamtspreis

avatar

Der Deutsche Bürgerpreis ehrt jährlich herausragendes Engagement von Personen, Vereinen und Unternehmen. Er wurde 2003 von den Sparkassen, engagierten Bundestagsabgeordneten, den Städten, Landkreisen und Gemeinden ins Leben gerufen. Ziel ist es, die mehr als 31 Millionen bürgerschaftlich engagierten Menschen in Deutschland in ihrem Einsatz zu unterstützen. Dazu wird jedes Jahr innovatives und vorbildliches Engagement mit dem Deutschen Bürgerpreis ausgezeichnet.

 

Auszeichnungen in drei Kategorien

Der Deutsche Bürgerpreis zeichnet ehrenamtliches Engagement in drei Kategorien aus: In der Kategorie U21 werden junge Engagierte im Alter von 14 bis 21 Jahren ausgezeichnet. Die Kategorie Alltagshelden richtet sich an vorbildlich engagierte Personen und Projekte unabhängig vom Alter. Der Deutsche Bürgerpreis in der Kategorie Lebenswerk wird für mindestens 25 Jahre ehrenamtliches Engagement verliehen.

 

Lokaler Start, nationales Finale

Alle Bewerbungen haben die Chance auf den nationalen Deutschen Bürgerpreis. Höhepunkt des bundesweiten Wettbewerbs ist die Prämierungsveranstaltung des Deutschen Bürgerpreises im Dezember 2017. Dort werden die nationalen Preisträger der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Deutsche Bürgerpreis ist Deutschlands größter bundesweiter Ehrenamtspreis: Allein im Jahr 2016 gingen über 1.600 Bewerbungen ein. Mit den Auszeichnungen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene waren Sachpreise im Gesamtwert von 400.000 Euro verbunden.

 

Die Bewerbungsfrist läuft bis 30.07.2017. Alle Informationen zum Bürgerpreis gibt es unter www.deutscher-buergerpreis.de.