10.000 Euro für die praxisorientierte Ausbildung im Labor für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Aschaffenburg

avatar

Die Digitalisierungswelle rollt unaufhaltsam auf alle Bereiche der Wirtschaft zu. Damit die Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Aschaffenburg den steigenden Anforderungen im Berufsleben vom ersten Tag an gewachsen sind, müssen sie sich im Studium entsprechend vorbereiten. Daher muss die Standardsoftware der Firmen auch Standardsoftware der Ausbildung sein. In den letzten beiden Semestern haben über 800 Studierende an den im Labor für Wirtschaftsinformatik angebotenen Lehrveranstaltungen teilgenommen.

 

Das erworbene betriebswirtschaftliche Wissen kann praxisorientiert und berufsqualifizierend vertieft werden. Durch praktische Fallstudien und mit Hilfe von realitätsnahen Unternehmensplanspielen, werden die Hochschulabsolventen bestmöglich auf den anspruchsvollen Berufsalltag vorbereitet.

 

Die Hochschule Aschaffenburg möchte allen Studierenden ein umfassendes Spektrum an zeitgemäßen Softwareprodukten für Lehre und Forschung zur Verfügung stellen und dadurch die Chancen der Absolventinnen und Absolventen am Arbeitsmarkt verbessern.

 

Mit der Spende in Höhe von 10.000,00 Euro der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau, übergeben durch den Vorstandsvorsitzenden Jürgen Schäfer, wird diese praxisnahe Ausbildung auch in Zukunft möglich sein.