Sparkasse unterstützt den Verein „AED rettet Leben e.V.“

avatar

Pro Jahr erleiden in Deutschland rund 80 000 Menschen einen plötzlichen Herztod. Durch direkten Beginn einer Herzdruckmassage von Laienhelfer und den Einsatz eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED) könnten davon mehrere tausend Menschen zusätzlich gerettet werden. Der AED unterstützt bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand die Wiederbelebung.

 

Der Verein „AED rettet Leben e. V.“ hat die bisher vorhandenen AED in der Region erfasst und sammelt Spenden, um an unterversorgten Orten weitere AED zu installieren. Zudem widmet sich der Verein der Öffentlichkeitsarbeit und unterstützt die Ausbildung von Schülern und weiteren interessierten Gruppen im Umgang mit den AED und der Ersten Hilfe.

 

Ein Automatisierter Externer Defibrillator (AED) und ein zusätzliches Schulungsgerät werden in Zukunft am Friedrich-Dessauer-Gymnasium zum Einsatz kommen. Ein Projektteam des Gymnasiums hatte sich im letzten Jahr ausführlich mit Themen der Wiederbelebung und dem Einsatz von AED beschäftigt. Für die Schüler der 8./9. Klassen wurde dabei ein Schulungsprogramm entwickelt. Durch die Spende der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau kann der Verein „AED rettet Leben e.V.“ dieses Pilotprojekt sinnvoll unterstützen.

 

Am 14. November 2016 überreichte Jürgen Schäfer, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, einen Defibrillator an Herrn Matthias Koller, Leiter des Projektteams.

 

Dieses Gerät wird im Friedrich-Dessauer-Gymnasium Aschaffenburg seinen Platz finden und in der Liste aller öffentlichen Defibrillatoren in Stadt und Landkreis Aschaffenburg erfasst.