Die Zukunft des Bezahlens – kontaktlos

avatar

Sie zahlen am liebsten bar? Oder mit der girocard? Dann könnten Sie schon bald zur alten Schule gehören. Denn Forscher arbeiten an spannenden Alternativen, die das Bezahlen noch einfacher und sicherer machen sollen.

 

Ein Blick in die Zukunft

Bargeld, girocard oder Kreditkarte sind beim Bezahlen heute Standard. Glaubt man Experten, ist das jedoch schon bald Geschichte. Erste Anzeichen gibt es schon jetzt: So können zum Beispiel Kunden bei McDonald in den USA ihren Kaffee kontaktlos per Smartphone bezahlen, das sogenannte Mobile Payment.

Wie sieht die Zukunft aus? Schon heute können Sie kontaktlos bezahlen, aber vielleicht kann man auch in paar Jahren per Fingerabdruck, Handabdruck, Herzschlag oder Stimme bezahlen!?

 

Kontaktloses Bezahlen mit der Sparkassen- und Kreditkarte

Das kontaktlose Bezahlen gibt es schon eine Weile. Im europäischen Ausland ist diese Technik schon weit verbreitet und auch hierzulande nimmt das Bezahlen durch einfaches Vorhalten der Karte langsam Fahrt auf. Mittlerweile sind schon über 80.000 Kassenterminals mit der entsprechenden Technik ausgestattet.

 

Wie funktioniert kontaktloses Zahlen? Über einen Chip in der Giro- oder Kreditkarte oder auch im Smartphone werden beim Bezahlvorgang per Funk Daten an das Terminal im Supermarkt, der Tankstelle oder im Bus gesendet. Ohne, dass Sie mit Ihrer PIN bestätigen müssen, ist die Zahlung erledigt.

 

Das ist schnell und trotzdem sicher. Doch viele kennen das Verfahren noch gar nicht, obwohl die Technologie viele Vorteile bietet. Der Bezahlvorgang geht in der Regel schneller als die Bezahlung mit Bargeld, was vor allem bei kleineren Beträgen sehr praktisch ist.

 

Sie möchten kontaktlos zahlen? Sehen Sie sich Ihre SparkassenCard oder Kreditkarte an:

Wenn Sie darauf dieses Zeichen    finden, können Sie schon mit dem kontaktlosen Zahlen loslegen.